Kategorien
Haupt Sonstiges Gedichte zum Aschermittwoch

Gedichte zum Aschermittwoch

  • Poems Ash Wednesday

Gedichte am Aschermittwoch

Sie können sie auch kopieren und dann mit kostenlosen Grußkarten versenden.

Das Gebet

Als die Kälte nachgibt
an die wärmeren Tage
Aufwärmen in den morgendlichen Sonnenstrahlen
Ich warte weiter mit anderen
Damit sich die Kirchentür dort öffnet
mit Frühlingsbrise, die die Haare bürstet
Necke mein Gesicht mit seinen erfrischenden Fingern
Die fröhliche Jahreszeit geht vorüber
ebnet den Weg für die Buße und das Gebet
Kommt die Fastenzeit durch die Asche
Ende der Tage der Happy Bash
'Staub zu Staub' würde er murmeln
'Wasche mich durch...O Herr', spreche ich aus.


Die Buße

Ein Fest für einen ganzen Tag
die ich hatte
mit den musikalischen Leckerbissen,
Raus schleppe ich mich hoch
müde von schwelgen,
Und die nachtlangen Trommelschläge
aufdrehen und rappen.
Während die Sonne langsam ihre Kapuze entfernt
die nächtliche Stimmung wegwischen,
Die Männer in der Kirche läuten die Glocke,
Die große Tür unter den Türmen
schwimmt auf, um sich zu enthüllen.
Der Geruch so göttlich,
Der Rauch so reinigend,
Schweben über den Flurreifen
Geheiligt mit den Kerzen so erleuchtend.
Als ich mich auf die Knie beuge
um meine irren Freuden zu büßen,
Eine sanfte Berührung auf meiner Stirn
lässt mich vom Aschekreuz wissen,
Und der Tag, für den es gemacht ist.

Interessante Artikel